Stock-Car Club Les Diables Rouges Dudelange

Stock-Car Club 

Les Diables Rouges Dudelange

Fahrerfeld 2024

Nr. 10 

WIESEN Sascha

Nr. 11 

REIMEN Steve

Nr. 12 

FRANTZEN Jeff

Nr. 13 

HECK Joel

Nr. 14 

THIELEN Jason

Nr. 15 

RIBEIRO Kevin

Nr. 16 

Nr. 17 

KOENER Mike

Nr. 18

ORAZI Dave

Kontaktperson

Name Vorname

email 

Telefon


GESCHICHTE (1984-2023)

1984 - Gründungsjahr des Vereins

 

Offiziell gegründet wurde der Verein am xx.xx.1984 ...

 

Gegründet wurde der Düdelinger Stock-Cars-Verein am 4. Dezember 1984 unter dem immer noch bestehenden Namen "Stock-Cars-Club Les Diables Rouges Dudelange". Von diesem Datum an war und ist bis heute der Sitz und das Vereinslokal in Düdelingen ansässig.

Von Beginn an waren die Wagen in roter Farbe gestrichen, mit weissem Überrollkäfig und weisslackierten Stossstangen mit den Rennnummern von 10 bis 19.

Die Wartung und der Aufbau der Rennwagen fand von Anfang an in einer Halle in Steinbrücken statt.

Wie in fast jeder Vereinsgeschichte gibt es Höhepunkte die man feiert und Tiefpunkte, die man bewältigen muss ansonsten man gezwungen wäre aufzugeben.

Höhepunkte in den Anfangsjahren waren ohne Zweifel die drei Vize-Landesmeistertitel in der Teamwertungen sowie ein Landesmeistertitel in der Einzelwertung 1986 (Baiocchi Benito).

Leider gab es aber auch andere Jahre. So zum Beispiel die Rennsaison 1989, wo der Club sein 5-jähriges Besehen feierte, gleichzeitig aber nur ein einziger Fahrer (Timpano Dominique) die Farben der "Diables Rouges vertrat.

Der Club kam in dieser Saison, leider weit abgeschlagen, nicht über einen letzten Platz in der Teamwertung hinaus.

Neben den Rennen war der Club sehr aktiv, um dringend benötigtes Geld für das teure Hobby zu sammeln: Bal beim Lou, Kannerfuesbal, Sylvesterbal mam Fausti, ein grosser Bal mit "Diesel on Tour" in der Kellerei in Remerschen, Party im Zelt mit "The Musketeers", "Diesel on Tour" im Frankelach in Düdelingen, "Daiwelsweekend" in Düdelingen, ...

Desweiteren konnte einem grossen Publikum die Motorsportart Stock-Cars sowie der Düdelinger vorgestellt werden, dies bei einer Vorstellung in Düdelingen auf dem Rathausplatz sowie auf Kirchberg bei der "Euro Racing Show".

Nach etlichen Jahren ohne Titel gelang es dann im Jahre 2009 in der Person von Pastoret Luc wieder einmal einem Düdelinger Fahrer den Landesmeistertitel in der Einzelwertung der 2800 ccm - Klasse zu erreichen. Etliche Arbeitsstunden wurden in den vergangen Jahren in die einzelnen Rennwagen investiert und dies sollte sich deshalb auch lohnen.